Kammerjäger/Schädlingsbekämpfer

Kammerjäger-Schädlingsbekämpfer.de

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Jede Schädlingsbekämpfung kann von einem Schädlingsbekämpfer/Kammerjäger vorgenommen werden.

 

Was macht ein Kammerjäger/Schädlingsbekämpfer?

Ein Schädlingsbekämpfer, auch gemeint als ein Kammerjäger, nutzt spezielle Ausrüstungen, Behandlungen und vorbeugende Maßnahmen zur Ausrottung oder Kontrolle des Befalls von schädlichen Tieren und Insekten in den Häusern, Geschäftshäuser und Landschaften. Sie können ein selbstständiger Unternehmer sein, oder arbeiten für eine Schädlingsbekämpfungs-Unternehmen oder im öffentlichen Dienst. Einige Kammerjäger und Schädlingsbekämpfer sind unbefristete Vollzeitbeschäftigte in Unternehmen, wo die Schädlingsbekämpfung ihre Arbeit ist, wie zum Beispiel bei der Lebensmittelherstellung und Lebensmittelbetrieben.

Was sind Schädlinge?

Schädlinge sind diejenigen tierischen und pflanzlichen Lebewesen, welche Gesundheit und Wohlbefinden des Menschen beeinflussen und beeinträchtigen oder, seine Nutz-Haustiere, Kulturpflanzen und Vorräte schädigen, sofern nicht ihr anderweitiger Nutzen größer ist als der Schaden. Um solche Schädigungen vorzubeugen beauftragt man Kammerjäger und Schädlingsbekämpfer zur Schädlingsbekämpfung.

 Kammerjäger-Schädlingsbekämpfer.de

Welche Schädlingsarten gibt es bei der Schädlingsbekämpfung?

Allgemein lassen sich Schädlinge in folgende Kategorien unterteilen: Materialschädlinge / Vorratsschädlinge / Gesundheitsschädlinge und Hygieneschädlinge /  Lästlinge.
Für jede Gruppe versteht ein Kammerjäger/Schädlingsbekämpfer seine Maßnahme zur Schädlingsbekämpfung.

Was versteht man unter ökologischer Schädlingsbekämpfung ?

Eine ökologische Schädlingsbekämpfung ist nur unter Berücksichtigung der kleinstmöglichen Gefährdung des Menschen und der Umwelt. Diese Richtlinie sollte jeder Kammerjäger/Schädlingsbekämpfer einhalten.

Schädlingsbestimmung sowie fachgerechte Schädlingsbekämpfung?

Eine erste und kostenlose Schädlingsbestimmung ist die Grundlage der Kammerjäger. Nach erfolgreicher Schädlingsbestimmung erfolgt vom Kammerjäger die konsequente Schädlingsbekämpfung.

 Kammerjäger-Schädlingsbekämpfer.de

Was versteht man unter Monitoring ?

Durch geeignete Maßnahmen der Kammerjäger/Schädlingsbekämpfer ist ein Schädlingsbefall zu kontrollieren ( Monitoring = vorbeugende Maßnahmen zur Früherkennung). Sollte ein Befall festgestellt werden, ist dieser nach dem Stand der Technik fachgerecht vom Kammerjäger-Schädlingsbekämpfer bekämpfen zu lassen. Gefordert werden ein Maßnahmenplan, Begehungsprotokoll, Dokumentation und Sicherheitsdatenblätter zur Schädlingsbekämpfung.

Verordnung über Anforderungen an die Hygiene beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln (Lebensmittelhygiene-Verordnung - LMHV)

Bei Herstellung, Behandlung und Verarbeitung, Transport, Lagerung und Verkauf von Lebensmitteln sind die Einflüsse auszuschalten, die Erkrankungen des Menschen nach Verzehr eines Lebensmittels erwarten lassen. Deshalb führen Lebensmittelbetriebe Eigenkontrollen durch. Innerhalb dieses Eigenkontrollsystems soll das HACCP-Konzept zur Abwehr solcher gesundheitlicher Gefahren dienen, die spezifisch anzusprechen, d. h. zu identifizieren, zu bewerten, kontinuierlich zu erfassen und zu beherrschen sind. Diese Verordnungen lassen sich vom qualifizierten Kammerjäger/Schädlingsbekämpfer erfüllen.

 Kammerjäger-Schädlingsbekämpfer.de

Was sind Risikominderungsmaßnahmen?

Wird im Rahmen der EU-weiten Bewertung für Biozid-Wirkstoffe oder bei der Zulassung von Biozid-Produkten ein unannehmbares Risiko für Menschen und/ oder die Umwelt ermittelt, so darf dieser Wirkstoff oder das Produkt eigentlich nicht eingesetzt werden. Der Einsatz ist dann trotzdem möglich, wenn dieses Risiko mit geeigneten Maßnahmen (Risikominderungsmaßnahmen) ausreichend reduziert werden kann. Dies geschieht z.B. durch die Beschränkung von Verwendungen, den Ausschluss bestimmter Gruppen von Verwendern, z.B. Laien, oder durch Auflagen in Form technischer Anwendungsbestimmungen, die einen Eintrag des Stoffes in die Umwelt ausreichend verringern. Bitte überlassen Sie nur Fachpersonal ( Kammerjäger/Schädlingsbekämpfer ) die Auslegung von Biozid-Produkten zur Schädlingsbekämpfung.

Rahmenplan für den Ausbildungsberuf Schädlingsbekämpfer/Schädlingsbekämpferin (Beschluss 25.03.2004)

Dieser Rahmenlehrplan für Schädlingsbekämpfer/Schädlingsbekämpferin ist durch die ständige Konferenz der Kulturminister und Senatoren der Länder (KMK) beschlossen worden. Das Thema Schädlingsbekämpfung und Ausbildung wurde in eine Berufsfeldbreite Grundbildung und Fachausbildung aufgegliedert. Mehr zum Thema Ausbildungsberuf Schädlingsbekämpfer/Schädlingsbekämpferin

 Kammerjäger-Schädlingsbekämpfer.de

Warum easy-dok?

Dokumentation und Monitoring mit Hilfe von Software...

 ...ist heutzutage nichts wirklich Neues mehr. Wie in jeder Branche gibt es auch für Schädlingsbekämpfer diverse Anbieter von Software-Lösungen. Wir selbst sind ja auch Anwender und setzen bei unserer Tätigkeit viele verschiedene Software Produkte für unterschiedlichste Einsatzbereiche ein. Da haben Branchenlösungen wie easy-dok schon mal den Vorteil, sich auf ein spezielles Aufgabengebiet konzentrieren zu können. Bevor man sich für den Erwerb und den Einsatz einer Software entscheidet, sind eine Reihe von objektiven Fragen und einige des persönlichen Geschmacks zu beantworten. Wir für unsere Arbeit bewerten folgende Punkte:

  • - kann ich mit der Software im Wesentlichen die täglichen Arbeiten erledigen, für die ich sie erwerben möchte?
  • - falls nicht, hat die Software grundsätzlich das Potenzial, die zusätzlich gewünschten aber noch nicht vorhandenen Funktionen im Zuge der Weiterentwicklung nachzureichen?
  • - ist die Software verständlich im Aufbau und somit relativ leicht zu erlernen und einzusetzen? Schließlich soll sie ja die Arbeit erleichtern und nicht unnötig vorhandene Arbeitszeit konsumieren.
  • - bekomme ich Support und Hilfestellung, zeitnah, unkompliziert und kompetent? Was hilft es schon, wenn ich auf eine Antwort eine Woche warten muss...
  • - haben die Anbieter der Software überhaupt die notwendige Fachkenntnis, um die Funktionen zu entwickeln, die ich wirklich brauche?
  • - muss ich mich langfristig binden? Geht das überhaupt und welche Vorteile hat eine solche Bindung, z.B. über Wartungsverträge?
  • - bin ich noch mein eigener Herr oder begebe ich mich in eine Abhängigkeit? Kann ich ggf. später wechseln und meine Daten trotzdem für mich behalten?
  • - gibt es eine technologische Abhängigkeit, wie z.B. eine ständige Internetverbindung? Kann ich das in jedem Fall sicherstellen oder möchte ich auch mal an einem langen Wochenende oder im Urlaub Arbeiten erledigen und zwar völlig frei und ohne Internetabhängigkeit? ....

Viele allgemeine Fragen, die Sie sich wahrscheinlich auch selbst stellen. Daher versuchen wir, so viele wie möglich davon im Zuge Ihrer Entscheidungsfindung zu beantworten. Und wenn Sie noch zusätzliche Antworten auf Fragen benötigen, schreiben Sie uns einfach eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an. Die Daten finden Sie auf der Kontaktseite.

Weitere Details zu unseren Produkten finden Sie im Menü Produkte und insbesondere unter Online-Schulung. Dort zeigen wir ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit easy-dok arbeiten und was die Software leistet.

easy-dok die Software für Schädlingsbekämpfer